freie-radios.net
Audio Portal of Community Radios

 
 Start
 
 Listen
  Archive
  Listen
  RSS/Podcast
  zip-fm
  Search
  
 
 Send
  Log in
 
 About us
  Community
    Radios
  Links
 
 Contact
  Email
 
 zip-fm
  zip-fm.net
  Sendeplan
 
 [...]
  BFR
 

zip-fm 5. Februar 2013

        
  Download Listen
Brief description Gesetz zur Zwangsbehandlung in der Psychiatrie / Flexibilisierung des französischen Arbeitsmarktes /
Weibliche Genitalverstümmelung / Katholische Kirche verzichtet auf Konkordatslehrstühle
Type Anderes
Language deutsch
Subject area Politics/Information
Series zip-fm - Gesamtsendung
Production Date 05.02.2013
Author/s Andreas Reimann
Radio Radio Dreyeckland, Freiburg 102,3 MHz
Adlerstr. 12
79098 Freiburg
fon: 0761/30407, fax: 0761/31868
info(at)rdl.de
Length 29:59 minutes
Name/Size 20130205-zipfm5fe-53498.mp3 / 17570 kB
File type MPEG-1 Layer 3, 80 kbit/s, Mono, (44100 kHz)
Date 05.02.2013/14:24
Lizenz
Creative-Commons
Nichtkommerziell, Bearbeitung erlaubt, Weitergabe unter gleicher Lizenz erwünscht.
Creative-Commons Lizenzvertrag
Script (((Kopfansage / Übersicht)))
Hallo und herzlich willkommen zu zip-fm am Dienstag den 5. Februar - zusammengestellt von Radio Dreyeckland in Freiburg.

Und das sind die Themen heute:

Ein neues Gesetz erlaubt wieder Zwangsbehandlungen in der Psychiatrie

In Frankreich einigen sich Arbeitgeber und ein Teil der Gewerkshaften auf eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes

Am morgigen Mittwoch jährt sich zum 10ten Mal der internationale Tag „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“

und schließlich nach Bayern: Dort will die Katholische Kirche auf Konkordatslehrstühle an den Universitäten verzichten

_____________

((ANMOD)))
Psychisch kranke Menschen dürfen in geschlossenen Einrichtungen wieder gegen ihren Willen mit Psychopharmaka behandelt werden. Letzten Sommer hatte der Bundesgerichtshof moniert, dass es für solche Zwangsbehandlungen keine Rechtsgrundlagen gibt. Nun hat
der Bundestag aber Fakten geschaffen:
Auf Initiative von Union und FDP wurde Mitte Januar mit großer Mehrheit ein neues Gesetz gebilligt, das Behandlungen auch gegen den Willen der Patienten wieder möglich macht.
Ulrich Krüger, der Geschäftsführer von "Aktion Psychisch Kranke e.V" äussert im Interview mit Radio Z aus Nürnberg scharfe Kritik an dem Gesetz.


(((Abmod)))
Ulrich Krüger, Geschäftsführer von "Aktion Psychisch Kranke e.V" im Interview mit Radio Z aus Nürnberg.

_____________

((ANMOD)))

Auch in Frankreich werden nun von einer sozialdemokratischen Regierung Einschnitte in die Rechte von Arbeitnehmer_innen vorgenommen. Am 11. Januar wurde zwischen der Arbeitgeberseite und Gewerkschaftsdachverbänden ein Abkommen geschlossen. Von den 5 großen Gewerkschaften machen aber nur 3 bei dem Abkommen mit. Zu den verweigerern gehört etwa auch die CGT. So kündigte
CGT-Chef Bernard Thibault Widerstand an. Zitat: "Wir werden weiter jede Maßnahme bekämpfen, die dazu geeignet ist, mehr Flexibilität zu schaffen und die Arbeitnehmer zusätzlich ins Prekariat zu drängen."
Das deutsche Lohndumping und Prekariatsmodell soll nun also auch in Frankreich umgesetzt werden. Radio Dreyeckland befragte Bernhard Schmid in Paris, ob sich gegen dieses Flexibilisierungs-Programm nun ein breiter Widerstand bildet oder ob sich eine Spaltung innerhalb der Arbeiter_innen abzeichnet?


((Abmod))
Bernard Schmid im Gespräch mit Radio Dreyeckland zur derzeitigen Krisenbewältigungstrategie in Frankreich.

________________

((ANMOD)))
Morgen am 6. Februar jährt sich zum 10ten Mal der internationale Tag „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“. Radio Z in Nürnberg sprach zu diesem Anlass mit Franziska Gruber von Terre des Femmes. Sie führt dort das Referat gegen weibliche Genitalverstümmelung.


(((Abmod)))
Radio Z in Nürnberg sprach mit Franziska Gruber von Terre des Femmes.

______________


((ANMOD)))
Es steht im Grundgesetz. Niemand darf wegen seiner Zugehörigkeit oder auch Nicht-Zugehörigkeit zu einer Religion in seiner Berufswahl beeinträchtigt werden. Im krassen Gegensatz dazu stehen die Konkordatslehrstühle in Bayern. Diese insgesamt 21 Lehrstühle werden direkt von der katholischen Kirche besetzt und das nicht im Fach Theologie, sondern in den Gebieten Pädagogik, Soziologie, Politik und Philosophie. Wer nicht katholisch-konservativ ist, hat keine Chance, einen dieser Lehrstühle zu bekleiden. Doch nun bewegt sich die katholische Kirche und will zukünftig auf ihr Mitentscheidungsrecht verzichten. Tobias Lindemann von Radio Z in Nürnberg sprach dazu mit Ulrike Gote, sie ist religionspolitische Sprecherin der Grünen im bayerischen Landtag.

(((ABMOD)))
Tobias Lindemann von Radio Z in Nürnberg sprach mit Ulrike Gote, sie ist religionspolitische Sprecherin der Grünen im bayerischen Landtag.

Und damit sind wir am Ende von zip-fm, das heute von Radio Dreyeckland in Freiburg zusammengestellt wurde. Am Mikrofon verabschiedet sich Andreas Reimann. Ich sage Tschüss und einen schönen Abend!

 
                
[de]
[en]
[es]
[it]
[fr]
podcast
Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie sich bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt > E-Mail.

If you should find any bugs on this website or if you wish to make suggestions on its functionality
please enter your comments here: Supportsystem